Der Goldene Schnitt oder: Auch Fotografen können Bruchrechnen

Ein Bild empfinden wir dann als harmonisch, wenn die Bildelemente nach dem sog. “Goldenen Schnitt” aufgeteilt sind. Der Goldenen Schnitt teilt eine Stecke in 2 Abschnitte. Das Verhältnis vom längeren zum kürzeren Steckenabschnitt ist gleich dem Verhältnis der Summe der beiden Streckenabschnitte zum längeren Streckenabschnitt.

Häääää???? Das heißt hier: blaue Strecke/gelber Strecke = blaue+gelbe Strecke (=schwarze Strecke)/blauen Strecke. Das Verhältnis ist übrigens = 1,618. D.h. Beauties Kopf liegt damit genau im goldenen Schnitt (=rote Linie) des Bildes. Zusammen mit den auf der rechten Seite angedeuteten gelben Blümchen und dem lila Flierederzweig, ergibt sich ein ganz schönes Bild - oder?

Der goldenen Schnitt