Sport

Beauty fängt den Ball
Kurze Verschlusszeit, um die Bewegung einzufrieren

DAS Bild des Schützen des Sieg-Tores im Moment des Abschusses, der berauschte Marathon-Läufers, der als erster das Ziel erreicht...  Wir kennen alle soche fantaschtischen Bilder. Bilder, für die ein Fotograf viel Geld bekommt. Bilder, zu denen viel Glück, Können und vor allem Ausrüstung notwendig ist.

Meist kommen richtige Objektiv-Boliden zu Einsatz. Hohe Brennweiten - schließlich will der Fotograf nah ans Ziel ran trotz großer Entfernung. Verschusszeiten kürzer als 1/500 s sollte es auch sein, um die Bewegung einzufrieren. Und das geht nur mich richtig lichtstarken Teleobjektiven. Der übertreibt - denke Sie - neeee tut er nicht. Schauen Sie sich mal das AF-S NIKKOR 400 mm 1:2,8 an. Eine unglaubliches Glas, perfekt für den Sport. Kostet gerade mal 8.000,- Euronen. Und das ist nicht mal das teuerste Glas!

Zum Einstieg müssen Sie Komrpomisse machen (wenn Sie nicht gerade die 8.000,- Flöhe zur Hand haben): Entweder Lichtstärke bei weniger Brennweite oder hohe Brennweite mit geringer Lichtstärke. Pest oder Cholera. Da Sie aber wahrscheinlich kein Profi sind, können Sie sich vielleicht mit Pest oder Cholera arrangieren. Achja eines noch: ein Stabi bringt nur wenig, da Sie kurze Belichtungszeiten nicht nur wegen dem Verwackeln brauchen, sondern um das Motiv in der Bewegung einzufrieren. Und da bringt ein Stabi gar nix!

  Alternative 1: lange Tele Brennweite, schlechte Lichtstärke Alternative 2: kurze Tele-Brennweite und hohe Lichtstärke Alternative 3: lange Tele-Brennweite und hohe Lichtstärke
Vorteile Abstand zum Motiv kann groß sein Kurze Verschlusszeiten auch bei schlechten Lichtbedingungen Kurze Verschlusszeiten auch bei schlechten Lichtbedingungen
Abstand zum Motiv kann groß sein
Nachteile Kurze Verschlusszeiten nur bei guten Lichtbedingungen
"Workaround": ISO hochschauben
Abstand zum Motiv sehr begrenzt
"Workaround": Ausschnitt vergrößern.
-
Anwendung Sportveranstaltungen wie Fußball, Reiten, etc. im Außenbereich tagsüber Immer dann, wenn Sie näher ans Objekt heran können Sportveranstaltungen wie Fußball, Reiten, etc. im Außenbereich auch am Abend oder in einer Halle
Beispiel für ein Glas Sigma 150-500 mm, 5,0-6,3 (siehe unten) Sigma 70-200 mm, 2,8 Nikkor 400 mm, 2,8
Kostenrahmen 1.000,- EUR 1.200,- EUR 8.000,- EUR

Monstertele versus Diva

Megalanges Teleobjektiv 150-500 mm
Quelle: www.sigma-foto.de

Irgendwann waren mir die 150 mm meines Sigmas nicht mehr genug. Etwas längeres musste her. Da kam mir das 150-500 mm von Sigma gerade recht. Outdoor sind bis 400 mm und bei Blende 8 ganz passable Ergebnisse zu erzielen.

Nach etwa 2 Jahren war ich von der Linse nicht mehr überzeugt. Die Lichstärke könnte mehr sein und die Bildqualität fällt doch ab 400 mm deutlich ab. Auf der Suche nach einer bezahlbaren Festbrennweite mit hoher Lichtstärke stolperte ich über das steinalte NIKKOR 180 mm mit Lichtstärke 2,8. Diese Linse gibt es ein mehr als 10 Jahren und Nikon hat sie kaum verändert. Dafür gibt es einen guten Grund: das Teil ist einfach perfekt!

Das Glas ist schwierig zu bedienen. Ohne Stabi und mit dem geringen Schärfentiefebereich fordert es mein ganzes Können. Deshalb nenne ich die Linse "meine Diva". Ich bezeuge noch viel Ausschuss, aber langsam wird es besser. Die überragende Abbildungsleistung begeistert mich total und sorgt dafür, dass ich meine "Diva" richtig verliebt bin.